Ausstiegsprogramm

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch wenn der StuRa ab und an Menschen durch Burnout zermahlt, so gibt es doch das ein oder andere abhängige Mitglied. Damit diese in das Leben zurückfinden, ist ein StuRa-Ausstiegsprogramm ein wichtiges Angebot.

Der erste Schritt für den Ausstieg ist, Aufgaben offiziell an neue Leute abzugeben. Dies passiert in Form einer Amtsübergabe. Die oder der Abhängige steht dem neuen Mitglied hierbei eine fest definierte Zeit für Fragen zur Verfügung und hält sich folgend aus den Angelegenheiten rund um seine ehemaligen Aufgaben heraus.

Für den Fall, dass es keine offiziellen Nachfolge für die jeweiligen Aufgaben gibt, sollten die Aufgaben einer fiktiven Person (etwa das Wiki) übergeben werden.

kleine Hinweise[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]