StuRa Diskussion:Beschluss

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
(Weitergeleitet von Diskussion:Beschluss)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Interpretationshoheit zum Beginn der Gültigkeit eines Beschlusses[Bearbeiten]

Benutzer:Conny,

wie kommst du dazu eine "Richtigstellung der Interpretation von Gern" vorzunehmen? Meinem Beitrag erfolgte auf Zuruf von rechtlich versierten Menschen, die zur Klärung der Frage um Hilfe bat. Ich stelle in Frage, das das bei deiner Änderung auch der Fall ist?

Beim Absatz soll klargestellt werden, wann ein Beschluss Gültigkeit erlangt. Das ist meiner nun nicht mehr klar erkennbar. So kann der falsche Eindruck entstehen, dass erst das Protokoll veröffentlicht sein muss, um Gültigkeit zu erlangen.

Es sei angemerkt, dass ich es bedenklich finde wie Texte interpretiert werden und als scheinbare Wahrheit als Mail an den StuRa vermittelt werden.

Strategische (Erst besinnt's, dann beginnt's!) Grüße von einem Slobbi

-- PaulRiegel 14:02, 19. Okt 2011 (CEST)

Lieber Paul,
danke für deine Nachricht, ich habe jetzt nicht alle Verweise tiefsinierend gelesen. Defakto möchte ich den Inhalt deines Zurufes nicht abstreiten, erachte aber das vorgeschlagene ;) Verfahren für sinnvoll, da dadurch ein klarer Ablauf festgelegt ist, welcher auch bei einer mangelhaften Sitzungsdurchführung zu besseren Umsetzungsergebnissen und Abläufen für unseren StuRa, seine Mitarbeiter und Mitglieder führt. Grüße, Conny 14:43, 19. Okt 2011 (CEST).
Dann kennzeichne deinen Text auch als "Vorschlag".
Es kann doch nicht sein, dass dein "Vorschlag" als "Richtigstellung der Interpretation von Gern" sich im Wiki wiederfindet. Als "richtig gestellt" bezeichnetest du es auch in deiner Mail bezeichnet. Ich informiere mich bei Fachleuten und du argumentierst mit deinem (persönlichen) "gesunden Menschenverstand" im Gespräch.
Ich darf dich bitten die deine Änderung wieder zu entfernen und diese an passende Stelle für einen "Vorschlag für ein sinnvolles Verfahren" einzutragen (und so zu erkennbar zu machen).
Auch hier werde ich auf meine Hinweis aus der Mail verweisen: Geschäftsordnungen dienen zur Reglung derartiger "sinnvoller" "Verfahren" usw..
-- PaulRiegel 16:06, 19. Okt 2011 (CEST)
Lieber Paul,
dann bitte ich alle deine Einträge im Wiki soweit sie nicht vom StuRa beschlossen sind als Vorschlag zu kennzeichnen. Nur weil du zu kruden Uhrzeiten als erster Abläufe und Begriffe beschrieben hast, sind diese nicht Gesetz und alle weiteren Änderungen als Vorschläge zu bezeichnen. Ich erachte diese Inhalte hier als Empfehlungen, gern können wir eine Kategorie für Inhalte einführen, welche der StuRa als bindend erachtet. Conny 14:05, 20. Okt 2011 (CEST).
Sinnlos!
Ich kennzeichne entsprechend als Kategorie:Ideen usw.!
Eine Erklärung anhand einer Kommentierung und nach passender fachlicher Konsultation erachte ich nicht als "Vorschlag". Gern kannst aber alle Artikel mit Kategorie:unbeschlossen oder Kategorie:für den StuRa nicht bindend versehen.
Auch ich kann empfehlen, dass Recht als Recht erachtet werden sollte und nicht nach "gesunden Menschenverstand" interpretiert werden sollte.
-- PaulRiegel 20:50, 20. Okt 2011 (CEST)

Ich denke desweiteren (auf meinen urspürnglichen Kommentar zum Grund der neuen Forumlierung gehst du ja nicht ein) dass du einfach die Aussage nicht richtig interpretierst, die Gern gegeben hat. Hierfür habe ich meine Erklärung mit Klammern kommentiert. Ich gehe natürlich mit, dass die Sprecher für eilige Inhalte am Ende einer Sitzung nach Prüfung des Textlautes einen Beschluss als Teil eines Protokolls abstimmen und somit gültig machen können. Conny 11:50, 21. Okt 2011 (CEST).