Einführungswoche für Erstsemester/2012

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
(Weitergeleitet von ESE 2012)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweise aus der ESE 2011

Einführungswoche für Erstsemester/Planung, Einführungswoche für Erstsemester/2011 und Protokoll vom Treffen zur Auswertung der ESE 2011 lesen und daraus lernen.

Plus
  • Umfang der Informationsveranstaltungen senken/komprimieren (pro Tag), es erschien zu viel dieses Jahr
  • feineres Raster für Ablaufplan, so wird es möglich alle immer groß unterzubringen
  • Hinweise aus Dekane-Runde
    • Musik nicht durchgängig (also nicht während der Innenveranstaltungen), eventuell bassfreier (Bessere Boxen...)
    • Termin pub-crawl mit Dienstag für ungünstig befunden. (aber 2012 ist Mittwoch der "Feiertag" 3. Oktober, von daher...)
  • Thema dritter Oktober: Montag mit Programm beginnen (Hochschule sollte das auch...) und so wieder vier Tage haben.
    • neues Konzept nutzen: Statt "Hier kann man mitwirken und wenn ihr Interesse habt, dann zeigen wir wie genau." -> "So kann man wirken, mit unserer Unterstützung, und an diesen Stellen (z.B.: StuRa) kann man wirken."
    • dabei würde sich 2012 der Mittwoch als Vertiefung anbieten, für die, die dann schon mehr Interesse haben (dieser Tag muss dann nicht mit voller Verpflegung stattfinden, aber Räumlichkeiten bieten)
    • Ziel ist es dabei, einen Einblick in das hochschulpolitische Arbeiten zu geben, aber nicht vorzugeben, an welcher Stelle dies Geschehen soll. Dies erweckt mehr Interesse und gibt mehr Freiheit. Es ist dadurch nicht weniger Wirken im StuRa zu erwarten, vielmehr ein größeres und vernetzteres Wirken in allen hochschulpolitischen Bereichen. Auch sollte es in einer Art und Weise vermittlet werden, dass klar wird, dass hochschulpolitische Mitwirkung zum Studium gehört. (Wie immer dabei an die Motivation denken :) )
  • Noch vor dem ersten Planungs-Treffen mit der Hochschule selber alle anfragen, was sie vorhaben und in welcher Art und Weise. Für die Fakultätsveranstaltungen die Dekane, für HTW-Nutzerschulung Frau Renate Rudat für Sprachenzentrum und Frau Petra-Sibylle Stenzel für Bibliothek sind da die bisherigen ersten Ansprechpersonen. Beispiel: M/V und WiWi beginnen jeweils ihre Fakultätsveranstaltung mit allen Studiengängen der jeweiligen Fakultät, splitten sich aber schon vor der Hälfte eines 2011er-ESE-Zeitblocks. Somit müssen diese nicht mehr den Audimax belegen und dieser ist frei für andere große Veranstaltung. Lässt sich beispielsweise super mit Hochschulrallye paaren: Wiwi kann im Audimax, der sonst M/V mit den erwartungsgemäß meisten Ersties zugewiesen sein sollte, seine Fakultätsveranstaltung beginnen, während M/V bei Hochschulrallye ist und erst zu Infoveranstaltungen in den Audimax zurückkehrt, wenn die WiWis sich schon auf andere Räume gesplittet haben.
    • Ziel dieser eigenen Vorbefragung ist, mindestens ein funktionierendes Zeit-Raum-Grundgerüst in Vorbereitung zum Planungstreffen einreichen zu können. (Dabei geht's bei den Räumen natürlich eher um die Größe, nicht um spezifische nummerngenaue Zuweisungen)
  • ALLE Hörsäle für die ESE freihalten lassen. Ansonsten gibt es wohl eine mangelnde Wahrnehmung für die Relevanz der Erstsemestereinführung.
  • Direkt ab der ersten Sitzung StuRa 2012 mit ESE-Planung beginnen.

ESE-QS

Die ESE-QS ist ein Team, bestehend aus einigen wenigen Personen aus der Gruppe der Organisierenden. QS meint Qualitätssicherung. Aufgabe ESE-QS ist es alles zu prüfen und bei Konformität zu unterzeichnen, was an Hochschule und sonstigen Externen zur ESE 2012 zugetragen wird. Dazu gehört beispielsweise der zeitliche Ablauf der Vorträge usw.. Zudem sind sie zentrale Ansprechstelle. Sie sind zu allen Ausgaben (und Einnahmen) anzufragen und sorgen für die Verwaltung und Abrechnung des ESE-Budget betreffenden Geldes.

Im Übrigen ist das das erste Jahr, wo es ein derartiges QS-Team gibt. Es ist ein Instrument, um erkannte Fehler der vorherigen Veranstaltungen nicht zu wiederholen. Sollte das QS-Team als Instrument funktionieren, so sollte es in die jährlich wiederkehrende Organisation übernommen werden.

QS-Team Nominierung

Ablauf der Woche

Die in diesem Abschnitt dargestellten Inhalte sind nur eine Idee (als Empfehlung). Es wurden keinerlei Absprachen dazu getroffen. Eine tatsächliche Fixierung sollte durch die verantwortlichen Aktiven erfolgen. Erfolgte Absprachen sollten dann entsprechend dargestellt werden.

Montag 2012-10-01

  • Begrüßung der Erstsemester durch den StuRa (auf Wunsch auch mit der Hochschulleitung)
  • Informationsveranstaltungen für Erstsemester des StuRa

Dienstag 2012-10-02

  • Informationsveranstaltungen für Erstsemester des StuRa
  • pub-crawl (mit dem VDSC)

Mittwoch 2012-10-03

Feiertag Tag der deutschen Einheit

  • Ergänzend sollte (kann) ein Tag der offenen Tür des StuRa (hauptsächlich angedacht für Erstsemester) angeboten werden.

Donnerstag 2012-10-04

  • Begrüßung der Erstsemester und Informationsveranstaltungen für Erstsemester durch die jeweiligen Dekanate
  • Informationsveranstaltungen für Erstsemester der Hochschule
  • Vorbereitungskurse (z.B. für Mathematik) der Hochschule

Freitag 2012-10-05

  • Informationsveranstaltungen für Erstsemester der Hochschule
  • Vorbereitungskurse (z.B. für Mathematik) der Hochschule