Fachhochschule Dresden - Private Fachhochschule gGmbH

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fachhochschule Dresden - Private Fachhochschule gGmbH, kurz FHD oder FH Dresden, ist eine private Hochschule in Dresden. Durch ihre Bezeichnung als Fachhochschule ist sie die direkte Konkurrenz aus dem privaten Bildungssektor zu unserer HTW Dresden als die "staatliche" (Fach)Hochschule.

Anscheinend, beispielsweise an der Domain-Registrierung zu erkennen, besteht ein direkter Zusammenhang, -arbeiten und -wirken mit der AFBB. Im Übrigen wird hier auch auf das kooperative Studium "vermarktet".

Kritik[Bearbeiten]

Hinsichtlich der beschränkten Kapazitäten und den abnehmenden Mitteln für Hochschulen des Freistaates Sachsen und der Gründung und dem Ausbau von Bildungseinrichtungen, die sich durch Bildungsgebühren finanzieren, wird die Ökonomisierung der Bildung vorangetrieben.

Besonders bedenklich ist, wenn ehemalige aber auch aktuelle Lehrende unserer HTW Dresden, für diese private "Alternative" tätig sind. Insbesondere unklar erscheint das bei aktuellen Lehrenden. Es bleibt die Frage im Raum, wie mit einem Interssenskonflikt umgegangen wird.


aktuell an anderen Hochschulen Lehrende[Bearbeiten]

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Hartmut Fritzsche (Professur für Betriebssysteme) HTW Dresden - FHD
  • Prof. Dr.-Ing. Lutz Zipfel (Studienrichtungsleiter Informatik) BA Dresden - FHD

ehemalig an der HTW Dresden Lehrende[Bearbeiten]

  • Prof. Dr. rer. oec. habil. Uwe Wloka (Professur für Datenorganisation / Datenbanken) HTW - FHD
  • Prof. Dr. rer. oec. habil Rainer Koitz (Professur für Datenverarbeitungsrecht / Datenschutz) HTW - FHD
  • Prof. Dr.-Ing. Lothar Koch (Betriebssysteme) HTW - FHD

ehemalig an anderen Hochschulen Lehrende[Bearbeiten]

  • Prof.Dr.rer.nat.habil. Horst Reichel TUD - FHD
  • Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil. Winfried Kalfa TU Chemnnitz - FHD
  • Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Bachmann TU Cottbus - FHD

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]