Hochschultyp

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hochschultyp, oder auch die Hochschulart genannt, ist die Untergliederung von Hochschulen in ihre grundsätzliche Ausrichtung.

Es gibt drei typische Klassen von Hochschultypen:

Es gibt aber auch #weitere Hochschularten.

Fachhochschule[Bearbeiten]

Die Fachhochschule ist, im Vergleich zur Universität, einen Hochschultyp, der auf die Anwendung der Wissenschaften abzielt. Er bildet damit die Schnittstelle zwischen akademischer und praktischer Ausbildung.

Die sogenannte Fachhochschulreife ist der "vorgesehene" allgemeinbildende Abschluss, der für einen Zugang an den Hochschultyp Fachhochschule berechtigt. Absolventinnen und Absolventen der FOS, an der die Fachhochschulreife vergeben wird, zeichnen sich durch Erfahrungen in der berufspraktische Tätigkeit aus. Entweder sie haben bereits eine Ausbildung absolviert oder haben mindestens ein halbjähriges Berufspraktikum absolviert.
Aber auch andere Abschlüsse, wie die allgemeine Hochschulreife sowie Meisterin oder Meister, berechtigen zum Zugang.

Zum Hochschultyp Fachhochschule gehört auch unsere HTW Dresden.

Kunsthochschule[Bearbeiten]

Fachhochschule Siehe auch[Bearbeiten]

Universität[Bearbeiten]

Die Universität kann wohl als der "Urtyp" von Hochschulen bezeichnet werden.

Volluniversität[Bearbeiten]

Technische Universität[Bearbeiten]

Bergakademie[Bearbeiten]

weitere Hochschularten[Bearbeiten]

Berufsakademie[Bearbeiten]

pädagogische Hochschule[Bearbeiten]

Institut[Bearbeiten]