Prüfung elektrischer Geräte

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klassifizierung[Bearbeiten]

ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel[Bearbeiten]

kurz oeb

gemäß § 3 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Ein "ortsveränderliches elektrisches Betriebsmittel", kurz oeb (oder oeB) ist ein Elektrogerät, das während des Betriebs bewegt wird oder im angeschlossenen Zustand leicht von einem Platz zum anderen transportiert werden kann. Irgendwie sind es praktisch alle Geräte, die einen Stecker haben, wie beispielsweise Mehrfachsteckdose, Verlängerungsleitung, Handbohrmaschine, Wasserkocher, Aktenvernichter, Kaffeemaschine, Tisch- und Stehlampe, Computer, Drucker, Scanner, Monitor, Switch oder Ladegeräte jeglicher Art.

ortsfesten elektrischen Betriebsmittel[Bearbeiten]

Zur Klasse der ortsfesten elektrischen Betriebsmittel zählen Elektrogeräte, die entweder fest montiert sind, oder keine Tragevorrichtung haben und zudem so schwer sind, dass sie nicht problemlos von einem Ort zum anderen transportiert werden können (Kühlschrank, Warmwasserspeicherm Herd, Wandsteckdosen etc.)

Die Prüfung ortsfester Geräte bedeutet, dass beispielsweise die Computer, Drucker, Kaffeevollautomat und Server von der Steckdose entfernt, also heruntergefahren werden müssen.

Prüfungen finden alle 4 Jahre statt.

HTW Dresden[Bearbeiten]

Die Prüfung für "ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel" (oeb) oder für "ortsfeste als auch ortsveränderliche Anlagen und Elektrogeräte" wird zur Verhütung von Unfällen durch die Hochschule (Dezernat Technik) durchgeführt beziehungsweise lässt sie durchführen.

HTW Dresden Aufkleber[Bearbeiten]

Theoretisch müssten an allen Geräten, die an die Stromversorgung (Steckdosen) angeschlossen sind (und werden), Aufkleber der Prüfung angebracht sein.

Die Aufkleber haben neben der Aufschrift "???" und "!!!" auch eine Nummerierung (samt) Strichcode. Anhand der Nummer kann vom Dezernat Technik nachvollzogen werden wann die letzte Prüfung stattfand.

HTW Dresden Prüfung[Bearbeiten]

HTW Dresden Prüfung elektrischer Geräte[Bearbeiten]

VDE-Prüfung elektrischer Geräte nach DIN VDE 0701-0702

Die VDE-Prüfung elektrischer Geräte ist an allen ortsveränderlichen und ortsfesten Geräten in Betrieben vorzunehmen. Die Prüfungen elektrischer Geräte (ehemals BGV A3 Prüfungen) dürfen ausschließlich von einer Fachkraft vorgenommen werden, die nach TRBS dazu befähigt ist, und muss entsprechend dokumentiert werden.

HTW Dresden regelmäßige Prüfung ortsfester Geräte StuRa[Bearbeiten]

Bei manchen Servern gibt es redundanten Netzteile für die Stromversorgungen, die notfalls das Herunterfahren nicht nötig machen. Bei Switches kann sich nur eine redundanten Verkabelung vom Netzwerk bedient werden, wenn sie nicht am gleichen Stromkreis (gleicher Steckdosenleiste) hängen. (Protip: Vom Raum A008 kann Strom (durch ein Kabel durch die Tür) von Raum nebenan bezogen werden.)

Letzte bekannte Prüfung:

  • 2020-05

Genau genommen wird die Prüfung vom SIB durchgeführt, wobei üblicher Weise eine externe Firma beauftragt wird. Das Dezernat Technik informiert über die anstehende Prüfung (2020 eine Woche zuvor).

HTW Dresden regelmäßige Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel StuRa[Bearbeiten]

Prüfungen finden alle 2 Jahre statt.

Letzte bekannte Prüfung:

Siehe auch[Bearbeiten]