Studienkommissionen

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
(Weitergeleitet von StuKo)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für jeden Studiengang gibt es eine eigene Studienkommission.

Grundlage[Bearbeiten]

§ 91 SächsHSG

Aufgaben[Bearbeiten]

  1. Beratung des Dekans bei der Organisation des Lehr- und Studienbetriebes gemäß § 91 Absatz 3 Satz 1 SächsHSG
  2. Stellungnahme vor der Erstellung und Änderung der Studien- und der Prüfungsordnung gemäß § 91 Absatz 3 Satz 2 SächsHSG
  3. Durchführung der Befragungen der Studentinnen und Studenten zur Bewertung der Qualität der Lehre (im Zusammenwirken mit der Fachschaft) gemäß § 91 Absatz 4
  4. Erörterung der Beschwerden auf die Nichteinhaltung von Pflichten durch Angehörige des Lehrkörpers auf Verlangen nach einem Hinweis von einer Studentin oder einem Studenten beim den zuständigen Studiendekan gemäß § 22 Absatz 1 Nummer 3 SächsHSG

Erwerb des Amtes[Bearbeiten]

Der Fakultätsrat bestellt im Benehmen mit dem Fachschaftsrat die Mitglieder. Der Studiendekan ist vorher gewählt.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Der Studiendekan hat den Vorsitz. Die weiteren Mitglieder sind Lehrende und Studentinnen und Studenten. Studentinnen und Studenten haben die Hälfte der Sitze der gesamten Kommission.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
In diesem Abschnitt befinden sich Inhalte, welche noch angepasst werden müssen, da Sie auf noch nicht verfassten Inhalten basieren.

(Stand 11.02.2010)

Fakultät Studiengang Lehrende Studierende
Bauingenieurwesen/Architektur Bauingenieurwesen
Architektur
Prof. Engel
Prof. Uhlig
Prof. Kunze
Stefanie Schäfer
Kostas Patelakis
Markus Fischer
Elektrotechnik alle Studiengänge Prof. Hofmann
Prof. Lauckner
Prof. Collmann
Steffen Markus
Sven Daniel
Michael Grösel
Geoinformation
Gestaltung
Informatik/Mathematik
Landbau/Landespflege
Maschinenbau/Verfahrenstechnik
Wirtschaftswissenschaften

Wirken[Bearbeiten]

Die Studienkommissionen ist "nur" beratend für das jeweilige Dekanat und den jeweiligen Fakultätsrat. Demnach können Beschlüsse mit der 2/3-Mehrheit der Mitglieder des Fakultätsrates aufgehoben werden.