StuRa:Antifaschismus

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Material[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

13. Februar[Bearbeiten]

Seit Jahren versuchen Nazis das Gedenken der Zerstörung Dresdens 1945 für ihre Zwecke umzudeuten. Sie versuchen eine deutsche und nationale Opferrolle zu erzeugen. Dem gilt es entgegenzuwirken und alle nationalistische und faschistische Strömungen im Keim zu ersticken.

13. Februar 2010[Bearbeiten]

Der StuRa rief durch Plakate und Startseite der Homepage zu den Blockaden von No pasarán – sie kommen nicht durch! und dem Bündnis Dresden Nazifrei auf. Diese Blockaden verhinderten den Aufzug von Rechtsradikalen erfolgreich.

Die symbolische Aktion "Erinnern und handeln. Für mein Dresden." mit einer Menschenkette der Stadt Dresden wurde, weil sie fern des zu verhindernden Aufmarsches der Nazis stattfand und so sich auf wirkungslose Symbolpolitik reduzierte, vom StuRa nicht beachtet.

13. Februar 2011[Bearbeiten]
PAB
mögliches Banner gemeinsam mit unserer HTW Dresden
Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!
1982 in Dresden benutzt
Mahnmal in Hamburg
Maidemonstration 1946
"Schwur" der überlebenden Häftlinge des KZ Buchenwald
mögliche Kundgebung
13. Februar 2012[Bearbeiten]
13. Februar 2013[Bearbeiten]
13. Februar 2014[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]