Beauftragung Kollegialität: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Idee == == Interessierte == * ~~~ Kategorie:Idee Kategorie:Beauftragung“)
 
K
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
== Idee ==
== Idee ==
* Idee resultiert aus der Wahrnehmung einer Funktion ''Vertrauensperson'' beim [[fzs]] (Umsetzung zur [http://www.fzs.de/ueber_uns/254593.html Vertrauensperson im Verband] aus dem [http://www.fzs.de/ueber_uns/arbeitsprogramm/ Arbeitsprogramm] 2012 / 2013 des [[fzs]])
* <!-- bitte insbesondere auch durch [[Benutzer:ElisaLoewe|ElisaLoewe]] ergänzen -->…
* Wie überall, kommt es auch innerhalb der [[studentische Vertretungen|studentischen Vertretungen]] zu Reibungen.
** Diese Reibungen können arg unangenehme Formen annehmen, sobald persönliche Gefühle betroffen werden. Gar das Gefühl von [[wikipedia:de:Mobbing|Mobbing]] kann entstehen. Für Situationen, dass sich Menschen derart schlecht behandelt fühlen, braucht es eine Ansprechstelle.
** Prinzipiell sollte es eine Funktion geben, die unnötiges Überhitzen erkennt. Selbst unnötige Reibungspunkte zu benennen kann die Wärme innerhalb von Systemen niedrig halten.
Weitere Gedanken dazu sind:
* möglichst mehrere Personen, um mehrere unabhängige Ansprechpersonen zu haben
== Einführung ==
Im Rahmen der Festlegung der Struktur, führte der StuRa 2014 die Funktion der [[Beauftragung Kollegialität]] ein.<sup>[[website:stura/sitzungen/2014/1.-sitzung/antraege/struktur-stura-2014]]</sup> Jedoch muss (leider) davon ausgegangen werden, dass das Bewusstsein für das gezielte Schaffen eines [[Amt]]es derartiger Funktion nur bedingt bewusst war. Gleichermaßen gilt das - insbesondere hinsichtlich "Das war vorher auch schon so." - auch für die nachfolgenden Jahre.
== Aufgaben ==
; Kollegialität sichern!:
* Schaffung einer anonymen Kontaktmöglichkeit
* Schulungen zu Konfliktmanagement und Teamentwicklung
* "Seelsorge"/"Kummerkasten"
* Vermitteln zwischen Personen mit Konflikten
* Aufnehmen von Problemen und auf Wunsch
** mit Verursachenden besprechen (eventuell gar gleich lösen)
** mit weiterer betreffender Person besprechen
** Vermitteln
** gemeinsame Treffen
** Abstrahieren von Problemen und Ausarbeiten eines Modells für Vorschläge zur strukturellen Änderung
** …
* …
== Zusammenwirken ==
* allen Beteiligten der [[studentische Vertretungen | studentischen Vertretungen]]
* [[Bereich Gleichberechtigung]]
* [[Bereich Geschlechtergerechtigkeit]]
* [[Beauftragung Gleichstellung HTW Dresden]]
** [[Beauftragungen Gleichstellung Fakultäten]]
* [[Sprecherinnen und Sprecher]]
== Stellen ==
* [[Beauftragte oder Beauftragter Kollegialität]]


== Interessierte ==
== Interessierte ==
* [[Benutzer:ElisaLoewe|ElisaLoewe]] ([[Benutzer Diskussion:ElisaLoewe|Diskussion]])
* [[Benutzer:PaulRiegel|PaulRiegel]] ([[Benutzer Diskussion:PaulRiegel|Diskussion]])
== [[Beauftragung Kollegialität/zu erledigende Dinge | zu erledigende Dinge]] ==
{{:Beauftragung Kollegialität/zu erledigende Dinge}}
== Wiki ==
* [[:Kategorie:Kollegialität]]


* [[Benutzer:PaulRiegel|PaulRiegel]] ([[Benutzer Diskussion:PaulRiegel|Diskussion]])
== Siehe auch ==
* [[website:stura/beauftragte/kollegial/]]
* [[Studentinnen- und Studentenrat/Mitglied/Einarbeitung]]


[[Kategorie:Idee]]
[[Kategorie:Beauftragung]]
[[Kategorie:Beauftragung]]
[[Kategorie:Kollegialität]]

Aktuelle Version vom 28. Juni 2016, 14:12 Uhr

Idee[Bearbeiten]

  • Idee resultiert aus der Wahrnehmung einer Funktion Vertrauensperson beim fzs (Umsetzung zur Vertrauensperson im Verband aus dem Arbeitsprogramm 2012 / 2013 des fzs)
  • Wie überall, kommt es auch innerhalb der studentischen Vertretungen zu Reibungen.
    • Diese Reibungen können arg unangenehme Formen annehmen, sobald persönliche Gefühle betroffen werden. Gar das Gefühl von Mobbing kann entstehen. Für Situationen, dass sich Menschen derart schlecht behandelt fühlen, braucht es eine Ansprechstelle.
    • Prinzipiell sollte es eine Funktion geben, die unnötiges Überhitzen erkennt. Selbst unnötige Reibungspunkte zu benennen kann die Wärme innerhalb von Systemen niedrig halten.

Weitere Gedanken dazu sind:

  • möglichst mehrere Personen, um mehrere unabhängige Ansprechpersonen zu haben

Einführung[Bearbeiten]

Im Rahmen der Festlegung der Struktur, führte der StuRa 2014 die Funktion der Beauftragung Kollegialität ein.website:stura/sitzungen/2014/1.-sitzung/antraege/struktur-stura-2014 Jedoch muss (leider) davon ausgegangen werden, dass das Bewusstsein für das gezielte Schaffen eines Amtes derartiger Funktion nur bedingt bewusst war. Gleichermaßen gilt das - insbesondere hinsichtlich "Das war vorher auch schon so." - auch für die nachfolgenden Jahre.

Aufgaben[Bearbeiten]

Kollegialität sichern!
  • Schaffung einer anonymen Kontaktmöglichkeit
  • Schulungen zu Konfliktmanagement und Teamentwicklung
  • "Seelsorge"/"Kummerkasten"
  • Vermitteln zwischen Personen mit Konflikten
  • Aufnehmen von Problemen und auf Wunsch
    • mit Verursachenden besprechen (eventuell gar gleich lösen)
    • mit weiterer betreffender Person besprechen
    • Vermitteln
    • gemeinsame Treffen
    • Abstrahieren von Problemen und Ausarbeiten eines Modells für Vorschläge zur strukturellen Änderung

Zusammenwirken[Bearbeiten]

Stellen[Bearbeiten]

Interessierte[Bearbeiten]

zu erledigende Dinge[Bearbeiten]

Beauftragung Kollegialität/zu erledigende Dinge

Wiki[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]