Diskussion:Gebührenordnung des StuRa: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Kommentare)
Zeile 2: Zeile 2:


== Austrittsgebühr ==
== Austrittsgebühr ==
#staffeln nach der Zeit in der Studierendenschaft -> also wer nach 1 Semester austritt zahl viel, wer nach 2 oder mehr Semestern Austitt immer weniger je nachdem, wie lange diese Person dabei war.  
#staffeln nach der Zeit in der Studierendenschaft -> also wer nach 1 Semester austritt zahlt viel, wer nach 2 oder mehr Semestern Austitt immer weniger je nachdem, wie lange diese Person dabei war.  
# mit dem Anfangen was die Studierendenschaft so eingenommen hätte -> bsp. Regelstudienzeit 7 Semester - 1 Semester = 6 Semester das entspricht also 6 * Beitrag und dann staffeln
# mit dem Anfangen was die Studierendenschaft so eingenommen hätte -> bsp. Regelstudienzeit 7 Semester - 1 Semester = 6 Semester das entspricht also 6 * Beitrag und dann staffeln
# 30 €, 20 € oder 10 € (bzw. etwas dazwischen) als Festbetrag
# 30 €, 20 € oder 10 € (bzw. etwas dazwischen) als Festbetrag
# keine Erhebung von Gebühren beim Austritt  
# keine Erhebung von Gebühren beim Austritt  
#Hier die Frage, wollen wir eine Austrittsgebühr erheben und wenn ja wie hoch soll diese ausfallen? Als Richtwert haben wir vom Studentenwerk den Betrag von ca. 15€ genannt bekommen, den wir da verlangen sollten. Bitte bedenkt dabei, dass durch die Gebühr nicht nur der Aufwand der durch den Austritt entsteht, sondern auch alle Kosten(Rechtsbeistand bei der Gebührenordnung, ehrenamtliche Zeit zur Erstellung der Ordnung,...) mit berücksichtig werden sollten. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
#Hier die Frage, wollen wir eine Austrittsgebühr erheben und wenn ja wie hoch soll diese ausfallen? Als Richtwert haben wir vom Studentenwerk den Betrag von ca. 15€ genannt bekommen, den wir da verlangen sollten. Bitte bedenkt dabei, dass durch die Gebühr nicht nur der Aufwand der durch den Austritt entsteht, sondern auch alle Kosten(Rechtsbeistand bei der Gebührenordnung, ehrenamtliche Zeit zur Erstellung der Ordnung,...) mit berücksichtig werden sollten. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# in einer Gebührenordung können wir m.E. nur die tatsächlichen Kosten für den Verwaltungsaufwand anwenden. Für mehr fehlt uns m.E. die Rechtsgrundlage. Außerdem würde eine gestaffelte Gebühr gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen. -- [[Benutzer:MartinKamke|MartinKamke]] ([[Benutzer Diskussion:MartinKamke|Diskussion]]) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)


== Beratung im Stura/FSR ==
== Beratung im Stura/FSR ==
Zeile 16: Zeile 17:
# Erhebung bei Eintritt bsp. 9 €, also weniger als beim Austritt, weil ja zu begrüßen
# Erhebung bei Eintritt bsp. 9 €, also weniger als beim Austritt, weil ja zu begrüßen
# Ich würde hier keine Gebühr erheben. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# Ich würde hier keine Gebühr erheben. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# das eingetretene Mitlgied zahlt zukünftig Beiträge mit denen der Verwaltungsaufwand abgedeckt werden können sollte -- [[Benutzer:MartinKamke|MartinKamke]] ([[Benutzer Diskussion:MartinKamke|Diskussion]]) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)


== Gestaltung des Verfahrens ==
== Gestaltung des Verfahrens ==
# kompliziert
# kompliziert
# unkompliziert
# unkompliziert
# mittels einer Ordnung soll es möglich sein die Verwendung eines Formulars vorzuschreiben. Dies gilt es noch genauer zu prüfen. -- [[Benutzer:MartinKamke|MartinKamke]] ([[Benutzer Diskussion:MartinKamke|Diskussion]]) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)


== Nachzahlung ==
== Nachzahlung ==
# Ich finde wir sollten Nachzahlungen der Beiträge für die Zeit in denen der Student nicht Mitglied der VSS war einfordern. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# Ich finde wir sollten Nachzahlungen der Beiträge für die Zeit in denen der Student nicht Mitglied der VSS war einfordern. --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# Eine verpflichtende Nachzahlung ist m.E. rechtlich äußerst bedenklich -- [[Benutzer:MartinKamke|MartinKamke]] ([[Benutzer Diskussion:MartinKamke|Diskussion]]) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)


== Semesterticket ==
== Semesterticket ==
# Hier sollten wir, wenn das Semesterticket weiter besteht, eine Gebühr für die Verhandlung verlangen, wenn der Student nicht in der VSS ist, aber das Semesterticket haben möchte. Oder ist das dann gar nicht möglich Martin? --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# Hier sollten wir, wenn das Semesterticket weiter besteht, eine Gebühr für die Verhandlung verlangen, wenn der Student nicht in der VSS ist, aber das Semesterticket haben möchte. Oder ist das dann gar nicht möglich Martin? --[[Benutzer:SebastianFrais|SebastianFrais]] ([[Benutzer Diskussion:SebastianFrais|Diskussion]]) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
# Guter Hinweis. Das Nichtmitglied kann das Ticket von uns erwerben. Für den Verwaltungaufwand sollten wir eine Gebühr verlangen. Wir sollten dabei aber immer auf den dann aktuellen Wortlaut des Semesterticketvertragesachten. Nicht dass wir gegen den Vertrag verstoßen. (bspw. Vollzeitstudenten, Mitglieder, usw.) -- [[Benutzer:MartinKamke|MartinKamke]] ([[Benutzer Diskussion:MartinKamke|Diskussion]]) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)

Version vom 7. Dezember 2012, 14:05 Uhr

Ideen zu der Gebührenordnung

Austrittsgebühr

  1. staffeln nach der Zeit in der Studierendenschaft -> also wer nach 1 Semester austritt zahlt viel, wer nach 2 oder mehr Semestern Austitt immer weniger je nachdem, wie lange diese Person dabei war.
  2. mit dem Anfangen was die Studierendenschaft so eingenommen hätte -> bsp. Regelstudienzeit 7 Semester - 1 Semester = 6 Semester das entspricht also 6 * Beitrag und dann staffeln
  3. 30 €, 20 € oder 10 € (bzw. etwas dazwischen) als Festbetrag
  4. keine Erhebung von Gebühren beim Austritt
  5. Hier die Frage, wollen wir eine Austrittsgebühr erheben und wenn ja wie hoch soll diese ausfallen? Als Richtwert haben wir vom Studentenwerk den Betrag von ca. 15€ genannt bekommen, den wir da verlangen sollten. Bitte bedenkt dabei, dass durch die Gebühr nicht nur der Aufwand der durch den Austritt entsteht, sondern auch alle Kosten(Rechtsbeistand bei der Gebührenordnung, ehrenamtliche Zeit zur Erstellung der Ordnung,...) mit berücksichtig werden sollten. --SebastianFrais (Diskussion) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
  6. in einer Gebührenordung können wir m.E. nur die tatsächlichen Kosten für den Verwaltungsaufwand anwenden. Für mehr fehlt uns m.E. die Rechtsgrundlage. Außerdem würde eine gestaffelte Gebühr gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen. -- MartinKamke (Diskussion) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)

Beratung im Stura/FSR

  1. Was wollen wir für unsere Leistungen verlangen? Hier währe ein Liste unserer Services angebracht und ein etwaiger Zeitaufwand, der damit verbunden ist. Später können wir dann über einen Stundenlohn beraten, den wir dann auf die Zeit umrechnen. Mir schwebt so was von 20-30€ im Kopf. --SebastianFrais (Diskussion) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)


Eintrittsgebühr

  1. keine Gebühren beim Eintritt, da es ja wünschenswert ist
  2. Erhebung bei Eintritt bsp. 9 €, also weniger als beim Austritt, weil ja zu begrüßen
  3. Ich würde hier keine Gebühr erheben. --SebastianFrais (Diskussion) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
  4. das eingetretene Mitlgied zahlt zukünftig Beiträge mit denen der Verwaltungsaufwand abgedeckt werden können sollte -- MartinKamke (Diskussion) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)

Gestaltung des Verfahrens

  1. kompliziert
  2. unkompliziert
  3. mittels einer Ordnung soll es möglich sein die Verwendung eines Formulars vorzuschreiben. Dies gilt es noch genauer zu prüfen. -- MartinKamke (Diskussion) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)

Nachzahlung

  1. Ich finde wir sollten Nachzahlungen der Beiträge für die Zeit in denen der Student nicht Mitglied der VSS war einfordern. --SebastianFrais (Diskussion) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
  2. Eine verpflichtende Nachzahlung ist m.E. rechtlich äußerst bedenklich -- MartinKamke (Diskussion) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)

Semesterticket

  1. Hier sollten wir, wenn das Semesterticket weiter besteht, eine Gebühr für die Verhandlung verlangen, wenn der Student nicht in der VSS ist, aber das Semesterticket haben möchte. Oder ist das dann gar nicht möglich Martin? --SebastianFrais (Diskussion) 22:31, 5. Dez. 2012 (UTC)
  2. Guter Hinweis. Das Nichtmitglied kann das Ticket von uns erwerben. Für den Verwaltungaufwand sollten wir eine Gebühr verlangen. Wir sollten dabei aber immer auf den dann aktuellen Wortlaut des Semesterticketvertragesachten. Nicht dass wir gegen den Vertrag verstoßen. (bspw. Vollzeitstudenten, Mitglieder, usw.) -- MartinKamke (Diskussion) 12:05, 7. Dez. 2012 (UTC)