Server/srs5100

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betriebssystem[Bearbeiten]

FreeNAS 11 (RELEASE)

Installation von FreeNAS[Bearbeiten]

Vorbereitung der Installation von FreeNAS[Bearbeiten]

Die (Vorbereitung der) Installation von FreeNAS[1] erfolgt eigentlich schlichtweg durch

  • das [2]Beziehen von einer iso-Datei, welche schon als startfähig vorbereitet ist,
  • das [3]Erstellen von einem Startmedium mit der iso-Datei und
  • das Starten von dem Startmedium auf der Maschine, wo FreeNAS betrieben werden soll.

Durchführung der Installation von FreeNAS[Bearbeiten]

2017-07-02 22:23:24

Chose destination media

[ ] da0 ATA 
[ ] da1 ATA 
[ ] da2 ATA 
[ ] da3 ATA 
[*] da5 Intenso 


Fresh Install

Format the boot device

FreeNAS installation

Yes

Password
Intern:Server#Zugangsdaten
Confirm Password
Intern:Server#Zugangsdaten
OK

FreeNAS Boot Mode

Boot via BIOS


Installation finished. No error reported.



The FreeNAS installation on da5 succeeded!
OK


3 Reboot
OK

Rebooting...

Einrichtung nach der Installation von FreeNAS[Bearbeiten]

Initial Wizard
Time Zone
Europe/Berlin
Pool
back
[ ] Automatic (Reasonable defaults using the available drives)
[ ] Virtualization (RAID 10: Moderate Redundancy, Maximum Performance,  Minimum Capacity)
[X] Backups (RAID Z2: Moderate Redundancy, Moderate Performance, Moderate Capacity)
[ ] Media (RAID Z1: Minimum Redundancy, Moderate Performance, Moderate Capacity)
[ ] Logs (RAID 0: No Redundancy, Maximum Performance, Maximum Capacity)

erstes Starten nach der Installation von FreeNAS[Bearbeiten]

Start nach der Installation


11) Rebbot
The web interfache could not be accessed.
Please check network configuration.

Enter an option from 1-12: 11

Shutdown NOW!
Rebooting...

(erneuter) Start nach der Installation


The web interfache is at:

http://141.56.50.DHCP

FreeNAS Einstellungen (per command line interface)[Bearbeiten]

nichts!

FreeNAS Einstellungen (per web user intface)[Bearbeiten]

Anmelden per web user intface

http://141.56.50.DHCP
System
Information
Edit
Hostname
srs5100.stura.htw-dresden.de
OK
General
Timezone
Europe/Berlin
Save
Advanced
Enable powerd (Power Saving Daemon)
X
Show console messages in the footer
X
Enable autotune
X
MOTD banner
Welcome to FreeNASsrs5100.stura.htw-dresden.de
Save
Email
From email
srs5100@stura.htw-dresden.de
Outgoing mail server
mail.stura.htw-dresden.de
HINT: Test e-mails are sent to root user. To configure it use Account -> Users -> View Users -> root -> Change E-mail
Save

pauschales Neustarten (wegen Änderung der Einstellungen zu powerd und autotune)!

Network
Global Configuration
IPv4 Default Gateway
141.56.50.254
Nameserver 1
141.56.1.1
Nameserver 2
141.56.1.2
Save
Interfaces
Es gibt keinen Eintrag (trotz Verbindung mit IPv4 per DHCP)
Add
NIC
bce0
Interface Name
bce0-stat
IPv4 Address
141.56.50.124
IPv4 Netmask
/24 (255.255.255.0)
Save
Keine Erreichbarkeit mehr!
Damn!
Es stellte sich heraus, dass die Nase vom Netzwerkkabel am Switch nicht richtig eingerastet war. (DAMN!)
  • Import vom existierende (wohl leeren) zpool back
    Bei den Tests zuvor wurde bereits bei den bestehenden Festplatten ein zpool back erstellt. (Anstatt unnötig einen neuen Pool aus dem getesteten zpool (mit 4 Geräten) zu erstellen, wurde dieser einfach weiter verwendet.)
Account
Users
root
E-mail
srs5100@stura.htw-dresden.de
OK

Konfiguration von FreeNAS[Bearbeiten]

Services
SSH
Settings
Login as Root with password
X
Allow TCP Port Forwarding
X
Compress Connections
X
Start on boot
X
Start Now
Jails
Configuration
Jail Root
/mnt/back/jails
Save

Fehler bei FreeNAS[Bearbeiten]

Fehler, die bei (dem Betrieb von) FreeNAS erkennbar sind
Fehler der Hardware, die sich unabhängig vom #Betriebssystem ergeben: siehe #Fehler

Wartung von FreeNAS[Bearbeiten]

Neustarten von FreeNAS[Bearbeiten]

Das Starten (samt BIOS und Firmware bis zur direkten Erreichbarkeit von FreeNAS) dauert es etwa 5 min.

Ablage[Bearbeiten]

Verwaltung von Daten (zur Ablage an bestimmten Orten)
Siehe auch
Server/srs1337#Storage
einzelne Ablagen
dataset (ergänzender) Einhängepunkt Zweck
zpool back

Erstellung einer einzelnen Ablage[Bearbeiten]

Storage
übergeordnetes Dataset
Create Dataset
...

Einhängen einer einzelnen Ablage[Bearbeiten]

üblicher Weise in eine Jail
Jails
Storage
Add Storage
...

Siehe auch[Bearbeiten]