StuRa Diskussion:Server/Ghost: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Installation einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox)
Zeile 131: Zeile 131:
 
::::; Add:
 
::::; Add:
  
----
+
== Konfiguration einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox ==
; Problem beim Upload von Theme (betrifft auch z.B. Bilder, Videos, etc.)
+
 
 +
=== Probleme und Lösungen für die Konfiguration einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox ===
 +
 
 +
; Problem beim Upload von Theme (betrifft auch z.B. Bilder, Videos, etc.):
 
::; Lösung
 
::; Lösung
 
: Verbinden per SSH  
 
: Verbinden per SSH  
Zeile 146: Zeile 149:
 
: Jetzt lassen sich Dateien bis zu einer Maximalgröße von 5MB uploaden, wobei der Wert in der nginx.conf variabel anzupassen ist.
 
: Jetzt lassen sich Dateien bis zu einer Maximalgröße von 5MB uploaden, wobei der Wert in der nginx.conf variabel anzupassen ist.
  
----
+
== Aktualisierung einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox ==
; Update der Website
+
 
: Updates werden über die Ghost CLI ausgeführt.
+
Updates werden über die Ghost CLI ausgeführt.
: Verbinden per SSH
+
 
:: <code>ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de</code>
+
Verbinden per SSH
: Vor dem Update der Ghost-Instanz, die Ghost CLI auf mögliche Updates prüfen (Diese sollte mindestens so aktuell, wie das entsprechende Update sein)
+
: <code>ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de</code>
: Das Update der Ghost CLI wird via Node Package Manager (npm) ausgeführt.
+
 
:: <code>sudo npm install -g ghost-cli@latest</code>
+
Vor dem Update der Ghost-Instanz, die Ghost CLI auf mögliche Updates prüfen (Diese sollte mindestens so aktuell, wie das entsprechende Update sein)
: Nach Bedarf kann auch der Node Package Manager aktualisiert werden.
+
 
 +
Das Update der Ghost CLI wird via Node Package Manager (npm) ausgeführt.
 +
<code>sudo npm install -g ghost-cli@latest</code>
 +
 
 +
Nach Bedarf kann auch der Node Package Manager aktualisiert werden.
 
<pre>
 
<pre>
  
Zeile 166: Zeile 173:
  
 
</pre>
 
</pre>
: Im Anschluss wird via Ghost CLI
+
 
:: <code>Ghost Update</code>
+
Im Anschluss wird via Ghost CLI
: das gewünschte Update der Ghost-Instanz ausgeführt.
+
: <code>Ghost Update</code>
: Dabei wird folgender Fehler ausgeworfen
+
das gewünschte Update der Ghost-Instanz ausgeführt.
:: <code>Working directory is not a recognisable Ghost installation.</code>
+
 
:: <code>Run`ghost update` again within a folder where Ghost was installed with Ghost-CLI.</code>
+
Dabei wird folgender Fehler ausgeworfen
: Grund dafür ist, dass bei der Installation via TurnKey das Verzeichnis für die Installation nicht in <code>/var/www/</code> abgelegt wird, stattdessen ist dieses in <code>/opt/</code> anzufinden.
+
<pre>
: Des Weiteren lässt sich der nicht via root ausführen, sonder den automatisch angelegten Benutzer ghost_user.
+
Working directory is not a recognisable Ghost installation.
: Wechsel in das Verzeichnis, wo Ghost installiert ist
+
</pre>
:: <code>cd /opt/ghost/</code>
+
<pre>
: Im Anschluss das Update via Ghost CLI mit dem Benutzer ghost_user ausführen.
+
Run`ghost update` again within a folder where Ghost was installed with Ghost-CLI.
:: <code>su ghost_user -c 'ghost update'</code>
+
</pre>
:: <code>+ sudo systemctl is-active ghost_localhost</code>  
+
Grund dafür ist, dass bei der Installation via TurnKey das Verzeichnis für die Installation nicht in <code>/var/www/</code> abgelegt wird, stattdessen ist dieses in <code>/opt/</code> anzufinden.
:: ''8''
+
: Des Weiteren lässt sich der nicht via root ausführen, sonder den automatisch angelegten Benutzer ''ghost_user''.
:: <code>+ sudo systemctl stop ghost_localhost</code>  
+
 
:: ''8''
+
Wechsel in das Verzeichnis, wo Ghost installiert ist
:: <code>+ sudo systemctl start ghost_localhost</code>  
+
: <code>cd /opt/ghost/</code>
:: ''8''
+
Im Anschluss das Update via Ghost CLI mit dem Benutzer ghost_user ausführen.
; Alle Systemkomponenten sind nun auf dem aktuellen Stand!
+
: <code>su ghost_user -c 'ghost update'</code>
 +
<pre>
 +
+ sudo systemctl is-active ghost_localhost
 +
</pre>
 +
: ''8''
 +
<pre>
 +
+ sudo systemctl stop ghost_localhost
 +
</pre>
 +
: ''8''
 +
<pre>
 +
+ sudo systemctl start ghost_localhost
 +
</pre>
 +
: ''8''
 +
 
 +
Alle Systemkomponenten sind nun auf dem aktuellen Stand!

Version vom 18. September 2020, 22:25 Uhr

Ghost meets FreeBSD

Installation einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox

Vorarbeit
  • Erstellen vom Eintrag für DNS
    • Eintrag A für test.ghost.htw.stura-dresden.de auf 141.56.51.194
  • Verbinden mit dem Proxmox (Cluster)
  • Herunterladen von der Vorlage (für Ghost) für TurnKey für Proxmox
Create CT
General
Node
Hostname
dev ghost
Unprivileged container
[X]
Password
8
Template
Storage
cephfs
Type
rdb
Template
debian-10-turnkey-ghost_16.0-1_amd64.tar.gz
Root Disk
Storage
storage
Disk size (GiB)
16
CPU
Cores
1
Memory
Memory (MiB)
1024
Swap (MiB)
1024
Network
Bridge
vmbr1
IPv4
Static
IPv4/CIDR
141.56.51.194/24</tt>
Gateway (IPv4)
141.56.51.254
DNS
DNS domain
DNS servers
141.56.1.1
Confirm
Start after created
[ ]
Finish

Erstellt! (Nicht gestartet!)

Container (linke Spalte) auswählen

Options
Features
Nesting
[X]

Starten!

Verbinden per ssh

ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de
Ghost Password
8
Confirm
8
Ghost Email
ghost@stura
Ghost Account Name
Test StuRa HTW Dresden
Ghost Domain
htps://test.ghost.htw.stura-dresden.de
Initialize Hub services
Skip
System Notifications and Critical Security Alerts
Skip
Security updates
Install

┌──────────────DEV-GHOST appliance services────────────────┐
│                                                          │
│ Ghost: https://141.56.51.194                             │
│ Blog Admin: https://141.56.51.194/ghost                  │
│ Web shell: https://141.56.51.194:12320                   │
│ Webmin: https://141.56.51.194:12321                      │
│ SSH/SFTP: root@141.56.51.194 (port 22)                   │
│                                                          │
│ TKLBAM (Backup and Migration): NOT INITIALIZED           │
│                                                          │
│                                                          │
│                                                          │
│                                                          │
│                                                          │
│                                                          │
│ TurnKey Backups and Cloud Deployment                     │
│ https://hub.turnkeylinux.org                             │
├──────────────────────────────────────────────────────────┤
│ <Advanced Menu>                                          │
└──────────────────────────────────────────────────────────┘
DEV-GHOST appliance services
Advanced Menu
Advanced Menu
Reboot
Select
(Confirm)
Yes

Verbinden per ssh

ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de
confconsole
Lets encrypt
Select
Get certificate
Select
DNS must be configured before …
Do you wish to continue?
Yes
Before getting als Lets's Encrypt certificate …
Do you agree to the Lets's Encrypt Terms of Service?
Yes
Certificate Certificate Wildcard
Donmain 1
test.ghost.htw.stura-dresden.de
Donmain 2
Apply
This will override…
. Continue?
Yes
Cert auto renew
Select
Automatic…
disabled
Toggle
Automatic…
enabled
Ok
Lets encrypt
Back
Region config
Select
Tzdata
Select
Please select …
Geographic area
Europe
Please select …
Time zone
Berlin
Region config
Back
Quit
Select
(Confirm)
Yes

apt update
apt upgrade


Datacenter (cluster)
HA
Resources
Add
VM
113
Group
HA_cluster
Add

Konfiguration einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox

Probleme und Lösungen für die Konfiguration einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox

Problem beim Upload von Theme (betrifft auch z.B. Bilder, Videos, etc.)
Lösung
Verbinden per SSH
ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de
Via Nano die Konfigurationsdatei von Nginx öffnen
nano /etc/nginx/nginx.conf
In der Sektion http {
client_max_body_size 5M;
einfügen. (Zu finden unter Basic Settings)
Im Anschluss speichern und mit
systemctl reload nginx
den Service in der Kommandozeile neu starten.
Jetzt lassen sich Dateien bis zu einer Maximalgröße von 5MB uploaden, wobei der Wert in der nginx.conf variabel anzupassen ist.

Aktualisierung einer Instanz zum Testen von Ghost als Container für TurnKey Linux auf Proxmox

Updates werden über die Ghost CLI ausgeführt.

Verbinden per SSH

ssh root@test.ghost.htw.stura-dresden.de

Vor dem Update der Ghost-Instanz, die Ghost CLI auf mögliche Updates prüfen (Diese sollte mindestens so aktuell, wie das entsprechende Update sein)

Das Update der Ghost CLI wird via Node Package Manager (npm) ausgeführt. sudo npm install -g ghost-cli@latest

Nach Bedarf kann auch der Node Package Manager aktualisiert werden.


   ╭────────────────────────────────────────────────────────────────╮
   │                                                                │
   │      New patch version of npm available! 6.14.4 -> 6.14.8      │
   │   Changelog: https://github.com/npm/cli/releases/tag/v6.14.8   │
   │               Run npm install -g npm to update!                │
   │                                                                │
   ╰────────────────────────────────────────────────────────────────╯

Im Anschluss wird via Ghost CLI

Ghost Update

das gewünschte Update der Ghost-Instanz ausgeführt.

Dabei wird folgender Fehler ausgeworfen

Working directory is not a recognisable Ghost installation.
Run`ghost update` again within a folder where Ghost was installed with Ghost-CLI.

Grund dafür ist, dass bei der Installation via TurnKey das Verzeichnis für die Installation nicht in /var/www/ abgelegt wird, stattdessen ist dieses in /opt/ anzufinden.

Des Weiteren lässt sich der nicht via root ausführen, sonder den automatisch angelegten Benutzer ghost_user.

Wechsel in das Verzeichnis, wo Ghost installiert ist

cd /opt/ghost/

Im Anschluss das Update via Ghost CLI mit dem Benutzer ghost_user ausführen.

su ghost_user -c 'ghost update'
+ sudo systemctl is-active ghost_localhost
8
+ sudo systemctl stop ghost_localhost
8
+ sudo systemctl start ghost_localhost
8

Alle Systemkomponenten sind nun auf dem aktuellen Stand!