Alumni-Verein

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Alumni-Verein soll die Plattform für den Kontakt und Informationsaustausch der ehemaligen Studierenden unserer HTW Dresden sein. Die HTW Dresden betreibt derzeit einen Alumni-Server, wo Studierende sich freiwillig mit einer E-Mail Adresse anmelden können.

Nutzung Mail-Accounts[Bearbeiten]

Der StuRa hat sich mit Antrag vom 18. Januar 2011 gefordert, dass die HTW Dresden eine Adresse für die ehemaligen Studierenden einrichtet, um Kontakt aufnehmen zu können. Ein großer Anwendungsbereich sind beispielsweise Evaluationsumfragen.

Philosophie[Bearbeiten]

Als Alumni der HTW Dresden hast du ein Zeugnis dieser Hochschule. Durch den Informationsaustausch und die Unterstützung der Hochschule im Nachhinein, kannst du weiterhin für den Ruf der Hochschule arbeiten .

Vorschlag zur Nutzung[Bearbeiten]

  • Mailverkehr (alte Nachrichten) der Hochschulzeit könnte bestehen bleiben
  • bei Immatrikulation wird man neben der Studiengruppenliste in eine Ehemaligenliste eingetragen
  • bei Sendung an die ehemalige sNummer wird der Mailverkehr an eine neue Adresse weitergeleitet

organisatorischer Hintergrund[Bearbeiten]

Die sNummern liegen in der HIS-Datenbank und werden durch das Studsek betreut. Das RZ gleicht diese Daten für die Studiengruppenverteiler ab und entfernt Exmatrulierte aus den Studiengruppenverteilern. Wenn kein Mitglied mehr in einem Studiengruppenverteiler ist, wird dieser entfernt.

Beispiele[Bearbeiten]

zu lösen[Bearbeiten]

  • Speicherplatz - es ist zu prüfen, wieviel Speicher die die derzeitigen Alumnis brauchen würden
  • im DFN dürfen nur Mitglieder der Hochschule einen Account haben (Aussage Kanzlerin 28. Juni 2011) - es ist zu prüfen, in wie weit ein Server von der HTW bereitgestellt irgendetwas mit dem DFN zu tun hat
  • Übergabe aus dem HIS One System auf den Alumni Server und möglicherweise Hochschulexterne Verwaltung der Inhalte

aktueller Stand[Bearbeiten]

Gespräch am 19. Januar 2011 mit dem RZ (Leiter Lothar Posselt) ergab folgende Punkte, welche geprüft/gelöst werden müssen. Das RZ ist prinzipiell zum Kompromiss bereit, über die Einrichtung einer zeitbegrenzten Weiterleitung nachzudenken.

zu prüfen
  • rechtliche Situation der Haltung von Name und zugehöriger sNummer bzw. E-Mail Inhalten -> Beauftragung Datenschutz HTW Dresden
  • Pflege der Aliase laut RZ zu aufwendig
  • Menge der sNummern ist begrenzt, möglicherweise muss Doppelvergabe erfolgen
  • HTW Dresden möchte kein Provider sein
  • übervolle Postfächer bei Nichtnutzung
  • Studentin oder Student muss sich bewußt für die Eintragung entscheiden, kein Zwang
  • Abgleich mit dem freiwilligen Alumni Server
  • Kapazitäten bei unserer HTW Dresden für Alumni müssen erweitert werden -> Hochschulleitung
Gefahren, wenn HTW Dresden es extern machen lässt
  • Unternehmen erhalten wichtige Daten über Studienangänger (Menge, Fachrichtung, ...) und können Kommunikationsinhalte auswerten
  • die Hochschule erscheint in Spam Blacklisten, wenn durch einen Alumniserver mit htw-dresden.de Domain Post an mehrere Tausend Ehemalige verschickt wird (bei internem Hosting kein Problem)

Ansprechpersonen an unserer HTW Dresden[Bearbeiten]

Organisatorisches[Bearbeiten]

Mitwirkende[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]